Blog

Eine Option im Gesundheitsmanagement: Die Global Corporate Challenge.

Gesundheitsmanagement - Michael Leitner über die Global Corporate Challenge

Betriebliches Gesundheitsmanagement allein ist kein Employer Branding, kann jedoch ein Faktor für eine erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit sein. Verschiedene Konzepte stehen zur Auswahl. 

Wir haben auf der Zukunft Personal das Konzept der Gettheworldmoving GmbH kennengelernt. Im Interview erklärt Senior Account Manager Michael Leitner das Vorgehen.

Herr Leitner, welches Konzept verbirgt sich hinter der „Global Corporate Challenge“?

Theoretisch gesehen verstehen mittlerweile die meisten zukunftsorientierten Unternehmen, dass die Gesundheit ihrer Mitarbeiter unmittelbar mit ihrem Unternehmenserfolg einher geht, doch in der Praxis stellt es sich doch weitaus schwieriger heraus ein Programm über die Landesgrenzen, Zeitzonen und Kulturen hinweg einzuführen. Die Global Corporate Challenge (GCC) ist die weltgrößte Gesundheitsinitiative und nimmt genau diese Herausforderungen in Angriff. Gemeinsam mit den Unternehmen schaffen wir eine gesunde Unternehmenskultur von Grund auf und verbessern somit das Leben der Mitarbeiter. In den vergangenen zwölf Jahren konnten wir so über 4.700 Unternehmen und 1,5 Millionen Mitarbeiter - unabhängig von Größe, Land und Industrie - unterstützen dieses Ziel zu erreichen.

Der Arbeitnehmer erfreut sich an der zwölfmonatigen Teilnahme an unserem Programm und übernimmt spielerisch und Schritt für Schritt die Verantwortung für die eigene Gesundheit, um so eine nachhaltige positive Gewohnheit zu schaffen. Im Laufe des Programms fokussieren wir uns auf die drei Schlüsselsäulen eines gesunden und aktiven Lebensstils: Bewegung, Ernährung und Schlaf. Der Arbeitgeber profitiert während und vor dem Programm von wissenschaftlich basierten Ergebnissen und Studien, damit die Erfolgsfaktoren für die Unternehmen jederzeit nachvollziehbar und messbar sind.

Wie sieht der Verlauf eines derartigen Programms aus?

Die Teilnehmer beginnen sprichwörtlich von Grund auf und beginnen so mit der Steigerung der Bewegung im Alltag. Durch unsere 100 tägige virtuelle Weltreise, die in einem Team von 7 absolviert wird, motivieren wir den Teilnehmer individuell und holen ihn dort ab, wann er es persönlich am meisten benötigt, um eine nachhaltige Gewohnheitsveränderung im Bereich der Bewegung zu bewirken. Unsere Ergebnisse in 2014 haben gezeigt, dass 83 Prozent unserer 285.000 Teilnehmer nach GCC mehr als 10.000 Schritte erreicht haben. Vor GCC lag dieser Teil nur bei 21 Prozent.

Nachdem der Teilnehmer gelernt hat, die Bewegung im Alltag zu verankern, helfen wir den Teilnehmer in einem zweiten Schritt zu verstehen, wie sehr die Ernährung auf die Gesundheit des Teilnehmers Einfluss nimmt. Auch hier verfolgen wir den Ansatz, dass der Teilnehmer durch einfache Veränderungen Großes bewirken kann.

Der dritte Bereich ist der Schlaf und die Erholung des Teilnehmers. Zusammen mit der Harvard Medical University aus Boston haben wir durch eine globalen Studie mit 207.000 Teilnehmern feststellen können, dass 20 Prozent der repräsentativen Belegschaft schlecht schläft - in einem Schichtbetrieb ist dieser Teil natürlich wesentlich höher. Die Auswirkungen auf das Unternehmen selbst sind durch den Mangel an Schlaf enorm: Nicht nur sinkt die Produktivität, steigt die Erschöpfung und das Stresslevel, sondern treten vermehrt Unfälle beziehungsweise Fehler bei der Arbeit auf. Diesem Trend entgegen zu wirken, erarbeiten wir mit dem Teilnehmer einen individuellen Schlafplan, in welchem er die Grundlagen eines gesunden Schlafs, die Schlafzimmer Audit, die Schlafroutine und die Synergieeffekte zwischen Schlaf und Ernährung kennen lernt.

Welche Ziele können Unternehmen dadurch erreichen?

Wir sind davon überzeugt, dass ein gesundes Unternehmen nur durch gesunde und motivierte Mitarbeiter geschaffen wird. So entscheiden sich sehr viele Unternehmen für GCC um die eigene Unternehmenskultur zu verbessern. GCC vermindert die Krankheitstage und Fluktuation der Mitarbeiter  und verbessert so das Arbeitsklima, die Teamarbeit erhöht sich zum Beispiel um 57 Prozent. Immer häufiger nutzen Unternehmen gerade bei Umstrukturierungen GCC um die Moral der Belegschaft im Unternehmen auch in solchen schwierigen Phasen zu stärken und die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Ein wichtiger Aspekt in solchen Situationen ist zum Beispiel die Reduktion des Stresslevels um 63 Prozent oder die Erhöhung der Arbeitsmoral um 75 Prozent.

Hervorheben möchte ich hier noch einmal in Bezug auf das Employer Branding, dass 71 Prozent unserer Teilnehmer sich über das Engagement des Arbeitgebers bezüglich der eigenen Gesundheit bewusst sind und dem Arbeitgeber sehr dankbar gegenüberstehen. Daher sehen wir oft auf den Bewerbungsseiten unserer partizipierenden Unternehmen, dass GCC auch aktiv als Employer Branding-Maßnahme genutzt wird. Global aktive Unternehmensgruppen profitieren mit GCC von einer Initiative, welche von allen Mitarbeitern, unabhängig von Sprache, Kultur oder technischen Möglichkeiten einheitlich genutzt werden kann und somit die Mitarbeiter innerhalb einer dezentralen Struktur wieder zusammenführt.

Was unterscheidet die GCC von anderen Anbietern im BGM?

Unsere Expertise bezüglich globalen Gesundheitsstrategien konzentriert sich erfolgreich seit zwölf Jahren auf vier essentielle Punkte: Einfacher Zugang, Spaß und Interaktion, Erfolg sowie Eigenverantwortung. Die Berücksichtigung dieser vier Schlüsselfaktoren macht GCC so erfolgreich. Unser Programm ist für die Mitarbeiter entwickelt -  also für jede Person unabhängig von ihrem jeweiligen Alter, kulturellen Hintergrund oder gesundheitlicher Ausgangslage. Daher setzt GCC in allem was wir tun die Mitarbeiter in den Mittelpunkt und nur mittels Spaß und einfacher Umsetzung werden alle Mitarbeiter erreicht.

Denn der Mitarbeiter ist der Schlüssel für eine gesunde Unternehmenskultur und einem gesunden, dynamischen und starken Unternehmen. Nachvollziehbare Ergebnisse und nachhaltige Gewohnheitsveränderungen sowie die Eigenverantwortung der Mitarbeiter sind für jeden Arbeitgeber die ausschlaggebenden und entscheidenden Erfolgspunkte. Dies wird mit wissenschaftlich basierten und umfangreichen Analysen von GCC während und nach dem Programm ausgewertet.

Wie unterstützen Sie die teilnehmenden Unternehmen?

Zusammen mit unseren weltweiten Teams kümmern wir uns um die gesamte Implementierung des Programms, einschließlich der Kommunikation mit den teilnehmenden Mitarbeitern sowie die maßgeschneiderten Marketingmaterialien um firmeninterne Bemühungen strategisch zu positionieren. Die Unternehmen erhalten einen GCC Account Manager, der für jegliche Fragen jederzeit zur Verfügung steht.

Ergänzend kann der Teilnehmer selbst sich direkt an unseren 24-Stunden Kundendienst wenden, sollten Fragen zum Programm entstehen. Demzufolge muss das Unternehmen selbst kaum Zeit für die Implementierung von GCC im Unternehmen aufbringen. Ein weiterer wichtiger Punkt sind natürlich die Kosten, denn wir wollen GCC für alle Unternehmen, unabhängig ihrer Größe, zugänglich machen. Aus diesem Grund liegt der Preis einer Teilnahme für das gesamte GCC Programm bei 65 EUR pro teilnehmendem Mitarbeiter. In diesem Preis ist alles inbegriffen, bei uns gibt es keine versteckten Kosten oder Aufpreise.

Was müssen Unternehmen bei der Implementierung beachten?

Bei der Implementierung von GCC begrüßen wir es sehr, wenn das Management des Unternehmens hinter GCC steht und als gutes Beispiel vorangeht. Des Weiteren profitieren Unternehmen enorm, wenn allen Mitarbeitern GCC angeboten wird und nicht nur Teilgruppen und Abteilungen. Dadurch fühlt sich kein Mitarbeiter ausgeschlossen und eine ganzheitliche gesunde Unternehmenskultur kann geschaffen werden. Zu guter Letzt darf das Unternehmen nicht vergessen, dass GCC für Spaß steht. Jeder Teilnehmer kann sich freiwillig einschreiben. Der erste Schritt zur Eigenverantwortung bezüglich der eigenen Gesundheit ist der Wille etwas zu verändern. Dies kann der Arbeitgeber nicht erzwingen, sondern nur aktiv unterstützen und fördern.

Verfallen Mitarbeiter nicht automatisch nach Programmende in alte Gewohnheiten?

Das zwölfmonatige GCC Konzept ist ausschließlich auf nachhaltige Gewohnheitsänderung aufgebaut. Wir haben kürzlich mit der Monash University in einer wissenschaftlichen Untersuchung bewiesen, dass unsere Teilnehmer selbst über Jahre hinweg einen positiven Einfluss durch GCC bezüglich der Gewohnheitsveränderungen feststellen. Jede Gewohnheitsveränderung beansprucht eine gewisse Konzentration und Kraft des Teilnehmers. Dementsprechend lernt der Teilnehmer Schritt für Schritt in einem ausreichenden Zeitfenster über seine momentanen Gewohnheiten und wie er diese zum Positiven langfristig beeinflussen kann.

Herr Leitner, vielen Dank für das Gespräch.

 


Über Michael Leitner: Michael Leitner betreut als Senior Account Manager bei der Global Corporate Challenge (GCC) den deutschsprachigen Raum. Dabei unterstützt und berät er Unternehmen bei der Implementierung einer ganzheitlichen und standortübergreifenden gesunden Unternehmenskultur, welche eine wichtige Komponente von Employer Branding-Strategien ist. Durch seine früheren Erfahrungen in den Bereichen Personaldienstleistung, Social Media und Beratung und Training konnte er sich umfangreiches Wissen über die ständig wechselnden Herausforderungen von Unternehmen in Bezug auf deren Belegschaft aneignen. Daher weiß er nur zu gut, wie wichtig eine funktionierende Employer Branding-Strategie gerade in der heutigen Zeit für die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern ist. Durch seine Expertise profitieren die Unternehmen bei der Vorbereitung und Implementierung einer gesunden Unternehmenskultur und können sich dadurch als innovatives und attraktives Unternehmen am Markt positionieren.

Weitere Infos zum Projekt unter www.gettheworldmoving.com.


Interviewer: Nicolas Scheidtweiler / Foto: www.gettheworldmoving.com

 

 

Über uns

Hinter der Marke "Employer Branding now" stehen Experten aus den Bereichen Human Resources, Unternehmenskommunikation, Strategieentwicklung, Kreation, PR und Marketing. Durch die Bündelung aller Kompetenzen beraten wir Sie zu allen Fragen das "Employer Branding" betreffend.

Kontakt

Employer Branding now
c/o Consus Marketing GmbH

Schwachhauser Heerstraße 2a
28203 Bremen

T. +49 421 160 397 38

kontakt@employer-branding-now.de

Employer-Branding-now Facebook Footer  Employer-Branding-now Google Footer  Employer-Branding-now Twitter Footer  Employer-Branding-now YouTube Footer  Employer-Branding-now LinkedIn Footer  Employer-Branding-now RSS Footer  Employer-Branding-now XING Footer  Employer-Branding-now SlideShare Footer

Log in

create an account
QS:option=com_k2&id=462%3Aeine-option-im-gesundheitsmanagement-die-global-corporate-challenge&view=item&Itemid=1005