Blog

Snap dir deinen Bewerber

Employer Branding now Blog - Snap dir deinen Bewerber

Die Personalbeschaffung durch neuere Kanäle wie Snapchat, Youtube und Co. wurde lange Zeit von vielen Unternehmen gemieden. Doch mittlerweile scheint das Personalmarketing via Video angekommen zu sein. Neben dem Autovermieter Sixt nutzen auch REWE und McDonald's Australien die App, um sich zukünftige Mitarbeiter zu sichern.

Dass sich Arbeitgeber auf Grund sich ändernden Verhältnissen auf dem Arbeitsmarkt neue Wege der Personalbeschaffung einfallen lassen müssen, ist schon lange bekannt. Generation Y und Z wollen mehr, als nur die nullachtfünfzehn Stellenanzeige. Diese werden noch im Überfluss produziert. Was richtig interessant ist, sind bewegte Bilder von Mitarbeiter die die Vorzüge ihres Unternehmens vorstellen. Durch ein gutes Storytelling lassen sich potenzielle Bewerber an das Unternehmen binden.

HR-Marketing via Snapchat

Im Fall des Autovermieters Sixt setzt man seit Mitte 2016 auf Snapchat. Die App soll dazu verhelfen, Schulabgänger und Studenten zu erreichen. Ziel ist dabei, das Unternehmen und seinen Alltag so authentisch wie möglich darzustellen und nicht nur Marketingbeiträge zu posten. Laut Zachertz (HR-Marketing Sixt), bringen sich die Mitarbeiter von Sixt freiwillig in das Projekt ein und geben einen direkten Einblick in deren Arbeitswelt.

„Es geht nicht darum, Hochglanz-Beiträge zu produzieren", sagt Zachertz. „Wir wollen nah an der Realität sein und Themen ansprechen, die für junge Menschen eine hohe Relevanz haben."
 

Mitarbeiter geben dem Unternehmen ein Gesicht

Wichtig ist, dass die Beiträge von den Mitarbeitern freiwillig erstellt werden. Sie erhalten jegliche Freiheiten, einzige Prämisse: Es dürfen keine vertraulichen Informationen geteilt werden. Interessierte Bewerber bekommen einen rundum Einblick in die Strukturen. Sixt gibt Einblicke vom Weg zur Arbeit, über das Mittagessen in der Kantine bis zu Außenterminen. Der Abonnent des Snapchat-Kanals wird überall einbezogen. Sixt schafft es so, sich bei der Zielgruppe besonders authentisch darzustellen.

Nicht nur Sixt hat die Gelegenheit erkannt, die Snapchat für Arbeitgeber mit sich bringt. In Australien bietet die Fastfood-Kette McDonald's potenziellen Nachwuchs-Burgerbratern die Möglichkeit, sich über die App zu bewerben. Ein speziell entwickelter Filter kleidet die Bewerber in die passende Uniform. Die App ersetzt jedoch noch lange nicht den regulären Bewerbungsprozess. Sie soll lediglich die Motivation und den Enthusiasmus der Bewerber einfangen.

Recruiting via Snapchat bleibt in Erinnerung

Für das Personalmarketing bringen die neuen Social-Media-Kanäle spannende Möglichkeiten mit sich. Doch ob sie den klassischen Weg einer Bewerbung ersetzen können, steht bislang noch in den Sternen. Unternehmen, die Snapchat und Co. als Recruiting-Instrument verwenden, heben sich momentan noch von Wettbewerbern ab. Sie ermöglichen potenziellen Bewerbern eine einfache und schnelle Informationsaufnahme. Ein großer Vorteil, um den Fachkräften von morgen im Kopf zu bleiben und sie zum Bewerben zu animieren.

Weiterlesen: Personalmarketing 4.0: authentisches Recruiting via Video


Autor: Claudia Wiehler
Quellen: humanresourcesmanager.de 
Foto: Perzonseo Webbyra/ flickr.com


 

 

Über uns

Hinter der Marke "Employer Branding now" stehen Experten aus den Bereichen Human Resources, Unternehmenskommunikation, Strategieentwicklung, Kreation, PR und Marketing. Durch die Bündelung aller Kompetenzen beraten wir Sie zu allen Fragen das "Employer Branding" betreffend.

Kontakt

Employer Branding now
c/o Consus Marketing GmbH

Schwachhauser Heerstraße 2a
28203 Bremen

T. +49 421 365 192 0
F. +49 421 365 115 10

kontakt@employer-branding-now.de

Employer-Branding-now Facebook Footer  Employer-Branding-now Google Footer  Employer-Branding-now Twitter Footer  Employer-Branding-now YouTube Footer  Employer-Branding-now LinkedIn Footer  Employer-Branding-now RSS Footer  Employer-Branding-now XING Footer  Employer-Branding-now SlideShare Footer

Log in

create an account